Regional und kreativ

by JRE Andreas Herbst

Gourmetküche in Leogang

das besondere Erlebnis

Gourmetküche in Leogang

das besondere Erlebnis

Gourmetküche in Leogang

das besondere Erlebnis

Ihr dahoam Gourmetrestaurant in Leogang

Etwas anders und individueller ausgerichtet als die anderen Restaurantbetriebe in Leogang und auf höchstem Niveau ausgestattet, arbeitet das experimentierfreudige und junge Küchenteam um Andreas Herbst im neuen Gourmetrestaurant „dahoam“.

Das Restaurant ist das neue Highlight des Good Life Resorts der Riederalm in Leogang und bietet gehobene Küche der Extraklasse.

Der Name ist Programm und das nicht nur wegen des fantastischen Blicks auf die Leoganger Bergwelt: Ganz „dahoam“ ist Andreas Herbst auch in seiner modernen, kreativ inspirierten und zugleich extrem bodenverwurzelten Alpinküche. Sie bietet regionalen Produzenten nun eine in jeder Hinsicht spektakuläre Bühne. Als Top-Neueinsteiger im Gault Millau freuen wir uns über die 3 Hauben, die wir für das neu eröffnete Restaurant auf Anhieb erhalten haben.

Andreas Herbst

Internationale Einflüsse bei den Kreationen sorgen für kulinarische Überraschungen und Abwechslung auf der Speisekarte.

Andreas Herbst

Für Andreas Herbst, den jungen Patron und Küchenchef des Genießerhotels Die Riederalm, ist das neue À-la-carte-Restaurant „dahoam“ in jedem Detail Ausdruck seiner Vorstellung einer modernen, kreativ inspirierten und zugleich extrem bodenverwurzelten Alpinküche. Nach Jahren in Spitzenrestaurants von Topköchen wie Johanna Maier, Andreas Döllerer und zuletzt lange bei Mario Lohninger in Frankfurt kocht der mittlerweile auch zum Jeunes Restaurateur (JRE, www.jre.eu) avancierte Salzburger seit 2015 im elterlichen Betrieb.


Öffnungszeiten

Gerne verwöhnen wir Sie an folgenden Tagen:

Montag, Dienstag, Freitag & Samstag18:30 - 19:30 Uhr Menüstart
Mittwoch, Donnerstag & SonntagRuhetage

Tischreservierung

Auf Anfrage öffnen wir gerne bei einer Reservierung ab 10 Personen.

Bitte beachten Sie, dass es im „dahoam“ ausschließlich das angebotene Menü gibt und erst für Kinder ab 13 Jahren (auch nur das angebotene Menü) geeignet ist, damit das ruhige Ambiente gewahrt wird.
Wir bitten Sie um Verständnis, dass Unverträglichkeiten vorab (mind. 48 h) bekannt gegeben werden müssen.

Menüpreise:

Die große Reise durch Leogang€ 145,00 pro Person
Die kleine Reise durch Leogang€ 115,00 pro Person

*Die Menüpreise beinhalten Happen, Gedeck, Brot, Miniaturen, Überraschungsgang & einen süßen Gruß.

Gourmet-Erlebnis für die Sinne

Hier werden traditionelle Gerichte und Speisen neu interpretiert und exzellent angerichtet präsentiert. Ebenso finden Sie ausgefallene Kreationen, die seit vielen Jahren unsere Gäste begeistern. In unserem „dahoam“ Gourmetrestaurant haben Sie die Möglichkeit ein wahres Gaumenerlebnis im perfekten Ambiente mit atemberaubender Aussicht auf die Leoganger Bergwelt zu genießen. Hier vereinen sich Tradition, kulinarischer Hochgenuss und leidenschaftlicher Service am Gast in zeitgenössischer Harmonie. Eine perfekte Symbiose virtuoser Kochkunst, hoher Kultur und Weinkompetenz, welche einen Besuch im „dahoam" Restaurant zu einem unvergesslichen Erlebnis macht.

Eine Landkarte der Produzenten

als Genuss-Wegweiser

Das kulinarische Erlebnis startet schon mit einer etwas anderen Speisekarte: Symbole auf einer Karte aus weißem Stierleder widerspiegeln das feine Netzwerk an speziell ausgewählten, heimischen Manufakturen und bäuerlichen Betrieben, deren beste Produkte das Menü bestimmen.

Unser Menü

Juni 2022

Stier Zunge (Hinterriederbauer) & grüner Spargel vom Marchfeld & Löwenzahn
Stierzunge in Löwenzahn-Oxymel mariniert
grüner Spargel-Creme
Löwenzahn-Öl
Löwenzahnkaffee
Löwenzahn Kapern

Löwenzahn: Neben Mineralstoffen, Vitaminen und Schleimstoffen enthält Löwenzahn vor allem Bitterstoffe.
Milchkalb vs. Margerite
Kalbskopf (Angerlehenbauer)
Margeriten
Tandoori Aioli
Szechuan Gurke (Stechaubauer)

Sauerampfer Tarte
Knusperboden (Chia Sesam Crumble)
Sauerampfer-Selleriecreme
geräucherter Saibling
(Fischzucht Hermann Hasenauer)
Rote Beete-Gelee

Karotte (Stechaubauer)
Lärchenessig (1 Jahr gereift)
eingelegte Lärchensprossen
Graumohn
Sanddorn

Wildmasthendl SATÉ (Schattbachbauer)
Sesam
Shiitake (Obertrumer Bio Pilze)
Spitzwegerich
Leoganger Blütenhonig
Leoganger Blunz'n Brot
Blunz’n aus dem Schweinekopf (Schattbachbauer)
mit gesalzenem Germteig aus Leoganger Dinkelmehl (Ziefergut)
Leoganger Bauernbutter (Ziefergut)
Wildkräuter (mariniert mit Distelöl-Dressing)
sauer eingelegte Schwarzwurzeln
eingelegte Lupos

Wildkräuter: Beim Sammeln sollte man aufpassen: Nicht alles, was wie wildes Kraut aussieht, ist auch genießbar!
Stechaubauer Kohlrabi & Frauenmantel
Frauenmantel-Pesto
Ceviche von der Leoganger Bachforelle (Grundner Anton)
gepickeltes Zwiebeleis
sauer eingelegte Kohlrabi Perlen
Einkornreis
Kohlrabi Buttermilch-Marinade (Ziefergut)
Frauenmantel-Öl
BLÜTEN: Bronze Fenchel, Kikeriki (Taglichtnelcke), Korianderblatt

Frauenmantel: Früher ging man davon aus, dass die Wassertropfen auf dem Frauenmantel magische Kräfte haben.
Wildmasthendl Leber & Aztekisches Süßkraut, Rhabarber & Haselnuss
(Schattbachbauer, Familie Eiböck)
Wildmasthendlleber (pochiert mit Süßweinen & Mais)
in Ingwermarinade eingelegter Rhabarber, Mousse & Gelee
Haselnuss-Öl-Mayonnaise (Fandler Ölmühle, Pöllau)
Milchbrot-Krapfen

Aztekisches Süßkraut: Bereits die Azteken nutzten es als Zuckerersatz. Seine Blüten duften nach Honig.
Leoganger Stör & Kapuzinerkresse
(Fischzucht Hermann Hasenauer)
Stör (lauwarm gegart und in Entenfett geflämmt)
Agria Kartoffel-Espuma (Ziefergut)
kurz scharf angebratene Nachtkerze
Störfond mit Verjus
Schinkenfond (aus gekochtem Rindersaftschinken)
dazu Kaviar von Walter Grüll (Grödig bei Salzburg)

Kapuzinerkresse: Ihr Name bezieht sich auf die Form der Blüten, die an die Kapuzen der Mönche erinnert.
Spargel Carbonara & Leoganger Mangalitza (Madlbauer) vs. Taubnessel
Leoganger Wachtelei (Trenkerbauer)
Taubnessel Pesto & Öl
Sauce aus weißem Marchfelder Spargel
Angel Hair Spaghetti (Hartweizengrieß, Rosenfellner Mühle)

Taubnessel: Manch einer hält sie für ein lästiges Unkraut und setzt alles daran, sie zu vernichten. Das wäre schade, denn sie ist auch eine wunderbare Heilpflanze.
Leoganger Alpen WAGYU & Brennnessel
(Schattbachbauer)
Zwischenrippe mit Gersten Miso
Brennnessel Pesto Espuma
Brennnessel Blatt Tempura
Buchenholz Beurre Blanc
gegrillter Junger Zwiebel (Stechaubauer)
fermentierte Krenwurzel
Brennnesselöl

Brennnessel: Brennnesseln schärfen die Sehkraft und den Gedankenfluss.
Leoganger Lamm (Vorderrainerbauer) in Weißdornblüten Öl
Lamm Sauce mit Weißdornblüte
geschmorte Haxe
gegrillter Pak Choi (Stechaubauer)
Dinkelrisotto mit Zwiebelpüree
Weißdornblüten Öl
Malven Salsa
gedörrte rote Beete (Stechaubauer)
in heller Soja Marinade (Luvi Fermente)

Weißdornblüte: Als Arzneimittel werden sowohl Blätter und Blüten als auch die Früchte verwendet.
"Von Bienchen & Blümchen ;)"
(Bienenwachs & Pollen von Imkerei Müllauer)
Bienenwachs-Eis
Sirup aus Löwenzahn und Schlüsselblumenblüten
mit Leoganger Safran (Ottingbauer)
Gazpacho aus Leoganger Molke (Ziefergut)
mit Mädesüß, Duftgeranie, Ingwer, Agastache, Sauerampfer
Gel aus Amalfi Zitronen,
mit Bienenbrot (Pollen),
Leoganger Pollen Schokolade
Butterkekserde

Bienenbrot ist ein Produkt aus dem Bienenstock. Es wird auch als Perga bezeichnet und besteht aus Pollen, Bienenspeichel und Propolis.
Gundermann Eiscreme & Marchfelder Erdbeere
Bitterschokolade, Erdbeer-Gazpacho, Gundermann

Essbares Moos, Fichtenwipfel & Schokolade

Leoganger Oreo
(Jo-Topfen, Ziefergut),
Holzkohle, Dirndl Beere, Zitronenverbene & Ahoi

Schaumrolle
Waldmeister, Zitrone, Karamell-Schokolade

Waldsprossen-Schoko Cake
eingelegte Mispeln


Gundermann: Der Gundermann wächst klein und unauffällig überall in naturbelassenen Gärten und in der freien Natur. Kaum einer kennt ihn, obwohl er eine wertvolle Bereicherung für die Hausapotheke und die Küche ist.
Käsevariation
€ 12,00

Die kleine Reise durch Leogang: € 115,00 pro Person
Die große Reise durch Leogang: € 145,00 pro Person

*Die Menüpreise beinhalten Happen, Gedeck, Brot, Miniaturen, Überraschungsgang & einen süßen Gruß.

Dieses Menü servieren wir Ihnen von Mai bis Juni 2022.

Für alle Neugierigen unter Ihnen: Bei Klick auf die Icons erhalten Sie einen kleinen Einblick in die Zutaten des jeweiligen Ganges.

So kommen Gemüseraritäten vom Stechaubauern in der Nachbarschaft oder Wild von befreundeten Jägern der Gemeindejagd. Lamm wird exklusiv beim Vorderrainerbauer gezüchtet, Rind vom Badmeisterbauer. Spezielle Wagyu Rinder gibt es beim Schattbachbauer, mit dem es auch für Wildhühner und Duroc-Schweine ein gemeinsames Projekt gibt. Wachteln gibt es vom Trenkerbauer, Forelle und Saibling kommen von den Leoganger Fischzüchtern Grundner und Hasenauer. Der österreichische (!) Wolfsbarsch (Branzino) sowie Waller und Zander stammen vom steirischen Biozüchter Michi Wesonig, die Enten aus Straden, um nur einige Beispiele zu nennen. Gleiches gilt für Käse, Honig, Joghurts, Säfte und vieles mehr.

Ein Zeichen dafür, dass im Restaurant „dahoam“ bei allem kreativen und qualitativen Anspruch, der Spaß und das unaufgeregte, behagliche Genießen immer im Mittelpunkt steht.

Authentisch und in höchster Qualität

Qualität und Frische stehen hier an oberster Stelle, so werden alle verwendeten Lebensmittel vorwiegend aus der Region verarbeitet. Sorgfältig ausgesucht von heimischen Lieferanten aus der Umgebung und Bauern aus Leogang, exklusiv hergestellt und schonend à la minute zubereitet. 

Die Besinnung auf die umliegende Natur und der Ausschluss künstlicher Aromen und Geschmacksverstärker sind weitere wichtige Grundsätze in der Küchenphilosophie vom jüngsten und schon mehrfach ausgezeichneten JRE Andreas Herbst. Die dynamische und authentische Küchenbrigade bietet Feinschmeckermenüs zum Staunen, Genießen und Zelebrieren.

Lassen Sie sich verwöhnen

in unserem neuen Gourmetrestaurant

Tisch reservieren

Das könnte Sie auch interessieren

Kulinarische Highlights im Gourmetrestaurant

Hotel mit Gourmetküche

Highlights für Ihren Genussurlaub

mehr lesen

Regionale Produkte bester Qualität

Ehrlicher Genuss!

mehr lesen
Jeunes restaurateur Andreas Herbst

Andreas Herbst

Jeunes restaurateur d'europe

mehr lesen